Was sind Order Management Prozesse?

Order Management Prozesse

Jedes Mal, wenn Sie eine Bestellung in einem Geschäft aufgeben, läuft im Hintergrund ein Prozess ab, bis Sie Ihren Einkauf schließlich erhalten. Dieser Prozess wird als Auftragsmanagement (englisch: Order Management) bezeichnet, bei dem es im Wesentlichen darum geht, die Bestellungen der Kunden zu verfolgen und die mit der Ausführung der Bestellung verbundenen Schritte abzuwickeln.

Der Prozess besteht im Allgemeinen aus der Annahme der Bestellung, dem Kommissionieren, Verpacken und Versenden der in der Bestellung genannten Artikel und schließlich der Verfolgung dieser Artikel bis zu ihrer Lieferung.

Order Management Prozesse beginnen direkt nachdem ein Kunde seine Bestellung aufgegeben und dafür bezahlt hat. Die Auftragsdetails werden an den Lagerbestand des Geschäfts gesendet, wo Lagerarbeiter die Kommissionierung, Verpackung und den Versand verwalten. Der Prozess endet damit, dass sich das Geschäft mit dem Kunden in Verbindung setzt, um herauszufinden, ob er mit seinem Kauf zufrieden war.

Hier die einzelnen Schritte eines typischen Order Management Prozesses:

  1. Empfang der Kundenbestellung

Die erste Phase jedes Auftragsverwaltungsprozesses beginnt, wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt. Zum Empfang gehört die Annahme der Bestellung vom Kunden und das Inkasso der Zahlung dafür. Danach werden die Einzelheiten des Kaufs an das Lager weitergeleitet, damit die Mitarbeiter damit beginnen können, die Produkte versandfertig zu machen.

  1. Ausführung der Bestellung des Kunden

In der zweiten Phase wird die Bestellung des Kunden tatsächlich erfüllt. Diese Phase kann wiederum in drei verschiedene Schritte unterteilt werden:

  • Kommissionierung: Die Erfüllung eines Auftrags beginnt mit dem Kommissioniervorgang, bei dem die Artikel aus dem Lager geholt werden. Nachdem die Artikel kommissioniert wurden, werden sie zum Verpacken an eine Packstation geschickt.
  • Verpacken: Die Packstation hat mehr Aufgaben als nur das Verpacken und Versenden von Artikeln. Sie ist auch dafür verantwortlich, für jedes Produkt das richtige Verpackungsmaterial zu verwenden, damit es den Kunden unversehrt und in gutem Zustand erreicht, und gleichzeitig die Ressourcen effizient zu nutzen
  • Versand: Nachdem Sie die richtige Bestellung kommissioniert und verpackt haben, ist der nächste Schritt der Versand. Dazu gehören das Anbringen des entsprechenden Versandaufklebers und der Rechnung an die Bestellung, die Kennzeichnung der Bestellung als versandt in allen Vertriebskanälen und das Versenden von E-Mails zur Versandbestätigung und Auftragsverfolgung an den Kunden.
  1. Abwicklung der Post-Sales-Prozesse

Die letzte Stufe des Auftragsmanagements ist die Abwicklung der After-Sales-Prozesse. Hier holt das Unternehmen Informationen beim Kunden ein, um Feedback zu erhalten und sicherzustellen, dass dieser mit seinem Kauf zufrieden ist, und um etwaige Rückgaben und Rückerstattungen zu verwalten.