Häufig gestellte fragen

Alles, was Sie über JITpay™ und unsere
Unternehmensleistungen wissen müssen

Hier finden Sie die Antworten auf alle häufig gestellten Fragen über JITpay™ und was wir als
 Unternehmen tun.

Wenn Ihr Anliegen hier nicht beantwortet wird, können Sie gern unseren Kundenservice
von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr
unter support@JITpay.eu oder unter +49 531 387 630 – 10 kontaktieren.

Die 10 goldenen Regeln für eine gute Zusammenarbeit mit JITpay™

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit JITpay™ bitten wir Sie, sich die folgenden 10 goldenen Regeln durchzulesen.

  1. Die Zusammenarbeit erfolgt im sogenannten „offenen Factoringverfahren“: Das bedeutet, Ihren Auftraggebern muss die Abtretung der Forderung an JITpay™ angezeigt werden. Die Anzeige erfolgt durch einen Vermerk auf jeder Rechnung sowie durch ein Offenlegungsschreiben, das von JITpay™ an den Auftraggeber verschickt wird. Seitens JITpay™ werden nur Forderungen angekauft, die frei von Rechten Dritter sind und bei denen kein Abtretungsverbot vorliegt.

  2. Es müssen zu jedem Vorgang immer der Transportauftrag, der Ablieferbeleg (POD) und das dazugehörige Rechnungsdokument in Form einer Rechnung oder Gutschrift in das Portal hochgeladen werden. Das Hochladen der Rechnung entfällt, wenn die Rechnung durch JITpay™ erstellt wird. Der Versand aller Dokumente an den Auftraggeber erfolgt über das Portal.

    Wichtig: Sie müssen diese Dokumente nicht nochmals per E-Mail an den Auftraggeber schicken.

    Ausnahme: Ihr Auftraggeber verlangt die Dokumente im Original!
    Bitte holen Sie eine Bestätigung bei Ihrem Auftraggeber ein, dass die Originaldokumente bei diesem eingegangen sind und er den Rechnungsbetrag an JITpay™ bezahlt. Die Bestätigung ist per E-Mail ausreichend. Dafür muss support@JITpay.eu in CC der E-Mail eingefügt werden.

  3. Bitte achten Sie darauf, dass auf den eingereichten Rechnungen immer der Abtretungsvermerk und die Bankverbindung von JITpay™ stehen müssen.

  4. Wenn Sie Ihre Rechnung über JITpay™ erstellen, dürfen Sie nicht noch zusätzlich eine Rechnung erstellen und an Ihren Auftraggeber senden.

  5. Erstellt der Auftraggeber eine Gutschrift, kann diese ebenfalls hochgeladen werden. Wichtig dabei ist, dass Sie keine eigene Rechnung zu diesem Vorgang erstellen, denn diese würde Ihr Auftraggeber nicht akzeptieren.

  6. Gutschriften können nur eingereicht werden, wenn der Auftraggeber gegenüber JITpay™ bestätigt, dass er den Gutschriftsbetrag an JITpay™ bezahlt. Ein Nachweis über die Zahlungsabsicht des Auftraggebers an JITpay™ ist erforderlich.

  7. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 48h nach erfolgter Prüfung und Freigabe (Portal-Status: „angekauft“). Bei Ersteinreichungen und betragsmäßig hohen Rechnungen werden seitens JITpay™ zusätzlich Bestätigungen beim Auftraggeber eingeholt. Der Prüf- und Freigabeprozess kann demnach unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen.

  8. Den Status Ihrer Rechnung können Sie jederzeit in Ihrem Rechnungscenter im JITpay™ Portal einsehen.

  9. Eine nachträgliche Änderung der Bankdaten auf bereits angekaufte Rechnungen sowie die Aufforderung in mündlicher oder schriftlicher Form an Ihren Auftraggeber, die Rechnungen nicht an JITpay™ zu bezahlen, sind nicht zulässig und bei Vorsatz strafbar.

  10. Sollten Sie von Ihrem Auftraggeber versehentlich eine Zahlung für eine Rechnung erhalten, die Sie an JITpay™ verkauft haben (sog. „Direktzahlung“), dann sind Sie verpflichtet, JITpay™ darüber zu informieren und dieses Geld unverzüglich an JITpay™ weiterzuleiten.

Über JITpay™

JITpay™ ist Ihr starker Partner aus der Branche für die Branche. Wir digitalisieren die Abrechnungs- und Zahlungsprozesse in der Logistik. JITpay™ übernimmt dabei die komplette Leistungsabrechnung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer und kombiniert diese mit einem eigensentwickelten Factoring-Programm, das die sofortige Bezahlung der Auftragnehmer sowie flexible Zahlungsbedingungen für die Auftraggeber ermöglicht. JITpay™ kauft die offenen Forderungen an und finanziert bis zu 100 % des Rechnungsbetrages vor. Durch unsere digitalen Prozesse zahlen wir nach Einreichung der Rechnungen den Betrag sehr schnell

Mit JITpay™ Logistik-Factoring vermeiden Sie Zahlungsverspätungen und Zahlungsausfälle. Die vollständig digitale Abwicklung hilft Ihnen, den internen Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Auf Wunsch übernehmen wir das komplette Forderungsmanagement inklusive des Mahnwesens und des Inkassos für Sie.

JITpay™ übernimmt für alle angekauften Forderungen zu 100 % das Ausfallrisiko. Somit bleibt durch die Nutzung unserer Serviceleistungen Ihre Planungssicherheit erhalten und Sie sind vor unangenehmen Überraschungen geschützt.

Gebühren von JITpay™ im Überblick:   

JITpay™ verrechnet bei einem Zahlungsziel von:  
→ 30 Tagen, eine Gebühr von nur 2,49% auf den Rechnungsbetrag.  
→ 45 Tagen, eine Gebühr von nur 2,99% auf den Rechnungsbetrag.  
→ 60 Tagen, eine Gebühr von nur 3,49% auf den Rechnungsbetrag.  
→ 90 Tagen, eine Gebühr von nur 4,49% auf den Rechnungsbetrag.  

Beispielrechnung:  
Dein Auftragswert 400 € – unsere Gebühr beträgt 9,96 € bei 30 Tagen Zahlungsziel.   

JITpay™ unterscheidet sich von anderen Factoring-Unternehmen durch das Verständnis und Wissen aus der Transport- und Logistikbranche. Unser Service richtet sich nach Herausforderungen unserer Kunden. Demnach bedienen unsere Services die Bedürfnisse unserer Kunden, angepasst auf die Besonderheiten der Branche.
JITpay™ hat zum Beispiel keine feste Vertragslaufzeit und kann daher flexibel eingesetzt werden.

JITpay™ aus der Branche für die Branche!

Einreichen von Rechnungen

Nach abgeschlossenem Transport können Sie Ihren Auftrag und den Ablieferbeleg bequem im JITpay™ Portal hochladen. Anschließend können Sie die Rechnung ganz einfach über JITpay™ erstellen oder Ihre eigene Rechnung bzw. Gutschrift Ihres Auftraggebers im Portal hochladen. Anschließend versendet JITpay™ diese an Ihren Auftraggeber. Der Service für die Rechnungserstellung ist bei JITpay™ übrigens kostenfrei.

Grundsätzlich gilt: Zwischen Leistungserbringung (bei Sammelrechnungen das jüngste Datum) und Erstellung der Rechnungen dürfen nicht mehr als 30 Tage vergangen sein.
Außerdem darf die Rechnung noch nicht ihre Fälligkeit erreicht haben.

Ja, bei JITpay™ können Sie auch Gutschriften einreichen, die Sie von Ihren Auftraggebern erhalten. Da die Gutschriften vom Auftraggeber erstellt werden, muss dieser vorher informiert werden, JITpay™ als Zahlungsempfänger zu hinterlegen. Dies muss auch vom Auftraggeber bestätigt werden.

Wir kaufen offene Rechnungen aus Deutschland, Tschechien, Polen, der Niederlande, Litauen, Lettland, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Rumänien und Bulgarien an.

Rechnungen ab einem Gesamt-Bruttobetrag von 2.000,-€ oder mehr müssen durch den Auftraggeber bestätigt werden. Hierfür nimmt JITpay™ Kontakt zum Auftraggeber auf. Dieser muss dann JITpay™ bestätigen, dass er die Forderung kennt, akzeptiert und den Betrag an JITpay™ bezahlt.

Dieser Vorgang kann bis zu 48 Stunden dauern und wird in der Geschäftsbeziehung einmalig abgefragt.

Die Rechnung wird Ihrem Auftraggeber direkt nach der Erstellung per E-Mail an die von Ihnen angegebenen Kontaktdaten (Rechnungsempfänger) gesendet. Bitte beachten Sie, dass diese elektronische Übermittlung nicht den Versand der Originaldokumente ersetzt. Wenn Sie vorher mit Ihrem Auftraggeber vereinbart haben, dass er die Originaldokumente von Ihnen erhält oder er diese wünscht, dann müssen Sie ihm diese zusätzlich schicken.

Nein. Sie laden den Auftrag mit POD und Rechnung in unserem Portal hoch oder erstellen die Rechnung direkt über unser Portal.   
Im Zuge des Ankaufs werden die Dokumente an Ihren Auftraggeber aus unserem Portal verschickt.  

Bitte beachten Sie, dass Sie die richtige E-Mailadresse eintragen. Diese finden Sie in der Regel im Auftrag unter dem Vermerk „Rechnung bitte an folgende E-Mailadresse“. 

Bitte holen Sie eine Bestätigung bei Ihrem Auftraggeber ein, dass die Originaldokumente bei diesem eingegangen sind und er den Rechnungsbetrag an JITpay™ bezahlt. Die Bestätigung ist per E-Mail ausreichend. Dafür muss support@JITpay.eu in CC der E-Mail eingefügt werden.

Alles rund um Rechnungen und Bezahlungen

Eine Abrechnung über JITpay™ kann als reine Belegerstellung (Fakturierung oder Versand) oder als Zentralregulierung genutzt werden.

Sie erhalten Ihre Auszahlung ab der zweiten Einreichung innerhalb von 48 Stunden nach Einreichung der Rechnung. Aufgrund interner Prüfungsprozesse kann es bei der ersten Einreichung mit der Auszahlung etwas länger dauern.

Die Abrechnung setzt sich aus verschiedenen Dokumenten zusammen, die Auskunft über die Abrechnung geben. Zu diesen Abrechnungsinformationen gehören die Gebührenrechnung, das Einreichungsjournal, die Debitorensaldenliste (Saldenliste Ihrer Auftraggeber) und das Buchungsjournal.

Die Gebührenrechnung gibt einen Überblick über die Summe aller Gebühren. Sie beinhaltet alle umsatzabhängigen Gebühren sowie die Summe aller anderen Factoring-Gebühren, die Sie zahlen. Darunter zählen beispielsweise Mahnungen und Limitanfragen. Diesen Beleg müssen Sie Ihrem Steuerberater für die Buchung der Anwendungen für das Factoringgeschäft übermittteln.
Der Reverse-Charge-Hinweis befindet sich auf allen Rechnungen mit Kunden, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben. Dieser Hinweis gibt an, dass eine Sonderregelung bei der Umsatzsteuer erfolgt. Es gilt hierbei, dass die Umsatzsteuer durch den Kunden und nicht von JITpay™ geleistet wird.

Das Einreichungsjournal gibt alle in einem Abrechnungszyklus gebuchten Forderungen (Rechnungen und Gutschriften) an. Angekaufte und nicht angekaufte Forderungen werden separat aufgelistet.

Auf der Debitorensaldenliste (Auftraggebersaldenliste) sehen Sie alle buchungsrelevanten Informationen über Ihre eingereichten Forderungen. Dazu gehören der Betrag des Auftraggeberlimits, der den Maximalbetrag Ihrer Forderungshöhe angibt.
Der Betrag des offenen Saldos gibt an, welche Forderungen mit Restbetrag noch offen sind. Der Saldo-Ankauf weist den Saldo der angekauften Forderungen aus. Die Höhe der Bevorschussung gibt an, was Ihnen von der Forderungshöhe bevorschusst wurde. Zudem wird Ihnen die Höhe der Leistungsstörung ausgewiesen, die für die betreffende Forderung (bspw. aufgrund eines Warenstreits) gebucht wurde. Außerdem gibt Ihnen die Debitorenliste (Listung Ihrer Auftraggeber) einen Überblick über den Saldo der nicht angekauften Forderungen und die Höhe des Akontos (der Abschlagzahlung).

Wenn der Kunde Einwendungen oder Aufrechnungen geltend macht und diese berechtigt sind, sind Sie verpflichtet, JITpay™ den vollen Betrag dieser Einwendungen/Aufrechnungen zu erstatten. Sie erhalten von JITpay™ per E-Mail einen Kontoauszug. JITpay™ verrechnet diese Beträge sofort mit Ihrer nächsten Abrechnung.

Wenn Ihr Kunde nicht mehr in der Lage ist, den Rechnungsbetrag zu bezahlen, kümmert sich JITpay™ um alles. In diesem Fall besteht für Sie kein Risiko mehr, denn Sie haben Ihre Zahlung für Ihre Dienstleistungen bereits von JITpay™ erhalten.

Wenn Ihr Kunde die Begleichung der Rechnung ablehnt, wird JITpay™ die angegebenen Gründe prüfen. Wenn sich die Gründe als ungerechtfertigt erweisen, kümmert sich JITpay™ um die Rückgewinnung der Forderung.

Wenn der Kunde berechtigte Einwendungen oder Aufrechnungen geltend macht, sind Sie verpflichtet, JITpay™ den vollen Betrag dieser Einwendungen/Aufrechnungen zu erstatten. Sie erhalten von JITpay™ per E-Mail einen Kontoauszug. Am einfachsten ist es, wenn JITpay™ diese Beträge sofort mit Ihrer nächsten Abrechnung verrechnet.

Das kann passieren, wenn der Auftraggeber übersieht, dass er nur an JITpay™ zahlen kann, um die offenen Forderungen zu begleichen. Sobald Sie einen solchen Zahlungseingang auf Ihrem Konto feststellen, sind Sie verpflichtet, das Geld unverzüglich an die JITpay™ Financial GmbH auf das Konto: DE98 2699 1066 8350 4690 01 weiterzuleiten. Geben Sie dabei bitte den Verwendungszweck an, der in der Überweisung Ihres Auftraggebers an Sie angegeben wurde.

In Einzelfällen müssen Sie Geld an JITpay™ zurückzahlen. Dies kann passieren, wenn sich erst mit Verzögerung herausstellt, dass eine Voraussetzung für den Verkauf Ihrer Forderung an JITpay™ nicht erfüllt ist. In diesem Fall sind Sie verpflichtet, die erhaltene Zahlung an JITpay™ zurückzuzahlen. Sie erhalten dann Ihr Entgelt für die Dienstleistungen direkt von Ihrem Auftraggeber.

Wenn eine Rechnung abgelehnt wird, erhalten Sie eine Benachrichtigung mit dem Grund für die Ablehnung und der Status der betreffenden Rechnung wechselt im Portal auf „abgelehnt“. Wenn eine sofortige Zahlung an Sie nicht möglich ist, erhalten Sie Ihr Geld nach Ablauf der vereinbarten Zahlungsfrist direkt vom Auftraggeber. Für Sie entstehen dabei natürlich keine Kosten.

Es gibt verschiedene Gründe, warum JITpay™ nicht für einzelne Transportaufträge genutzt werden kann. Das kann zum Einen daran liegen, dass der Auftraggeber aus einem Land kommt, für das die Services von JITpay™ noch nicht möglich ist. Ein anderer Grund könnte sein, dass derzeit interne JITpay™-Limits in der Zusammenarbeit mit diesem Auftraggeber erreicht sind.

In Einzelfällen kann die Bearbeitung länger als 48 Stunden dauern, insbesondere wenn es sich um einen Auftrag eines neuen Auftraggebers handelt. Sollte Ihre Rechnung nach mehr als 48 Stunden (Wochenenden zählen nicht) noch nicht bearbeitet worden sein, wenden Sie sich bitte an support@jitpay.eu.

Alle Fragen rund um die TIMOCOM

Natürlich können Sie JITpay™ auch außerhalb der TIMOCOM für alle Auftraggeber nutzen. Ganz egal, ob für Spotmarkt oder Stammkunden.

Sie müssen die TIMOCOM-ID nicht angeben, sondern können den JITpay™ Zahlungsdienst auch direkt über TIMOCOM nutzen.
Dennoch kann es für die Nutzung weiterer Services auch vorteilhaft sein, die TIMOCOM-ID anzugeben, um den Zugang zu diesen Services schneller zu erhalten.

Im Spotgeschäft kennen Sie Ihre Auftraggeber nicht immer. Für Aufträge, welche Sie über die TIMOCOM annehmen und die Sie direkt von der TIMOCOM in unser Portal leiten, geben wir Ihnen ein Zahlungsversprechen.

Das heißt konkret: Hat der Auftraggeber einen grünen “24h Bezahlung”- Button auf der TIMOCOM-Seite und Sie schicken das Angebot über den Button direkt zu JITpay™, zahlen wir die Fracht (vorbehaltlich der ordnungsgemäßen Durchführung und Zustellung) innerhalb von 24 Stunden an Sie aus.

Alle Fragen rund ums Factoring

Factoring ist eine moderne, sichere und immer öfter praktizierte sowie beliebter werdende Finanzdienstleistung. Beim Factoring werden regelmäßig wiederkehrende Forderungen aus Warengeschäften oder Dienstleistungen verkauft und somit die Liquidität des Unternehmens gesteigert. 

Das Factoring-Unternehmen kauft die Forderungen des Factoring-Kunden gegen dessen Auftraggeber/Schuldner (Debitor). Als Gegenleistung für den Verkauf der Forderungen zahlt das Factoring-Unternehmen zwischen 80 % und 100 % des Rechnungsbetrages an den Kunden aus. Der Rest wird direkt nach Zahlungseingang durch den Auftraggeber, jedoch spätestens nach 150 Tagen ausgezahlt. 

Mit Factoring steigern Sie Ihre Liquidität und sind zu 100 % gegen Forderungsausfälle abgesichert. Außerdem erhalten Sie durch Factoring Sicherheit und Ihr Unternehmen wird entlastet.
Das gesamte Forderungs-/ Debitorenmanagement wird ausgelagert und die Bilanz wird verkürzt. Mithilfe von Factoring wird zudem die Eigenkapitalquote erhöht.

Factoring lohnt sich für Sie in der Regel immer, da Sie Ihre Liquidität deutlich steigern. Außerdem lohnt es sich, wenn Sie hohe Außenstände haben und Sie Sich gegen Forderungsausfälle schützen möchten. 

Nein, ganz im Gegenteil: Factoring ist eine Möglichkeit, sich und sein Unternehmen vor Liquiditätsengpässen zu schützen und einer drohenden Insolvenz entgegenzuwirken. Insolvente Unternehmen können in der Regel nicht am Factoring teilnehmen, da sie von den Factoring-Gesellschaften nicht akzeptiert werden.

Ein Forderungsausfall tritt ein, wenn Ihr Auftraggeber seine Zahlungsverpflichtungen unabhängig von der Mahnung nicht erfüllen kann. Denn mit Ihrem vereinbarten Zahlungsziel gewähren Sie Ihren Kunden einen Lieferantenkredit. Solche Ausfälle können verschiedene Ursachen haben und Unternehmen finanziell stark belasten. Dank JITpay™ sind Sie dagegen bestens abgesichert.

Fälligkeit bezeichnet den Zeitpunkt, zu dem Ihr Auftraggeber (Rechnungszahler) die Rechnung bezahlt haben muss. Liegt das Zahlungsziel Ihrer Rechnung beispielsweise bei 30 Tagen, ist Ihre Rechnung also spätestens nach 30 Tagen (nach Zugang beim Auftraggeber) fällig. 

Der Sicherheitseinbehalt ist ein verbreiteter Vorgang beim Factoring.
Sollte der Sicherheitseinbehalt bei Ihnen zum Tragen kommen, so behält sich JITpay™ eine Summe von 5 % – 20 % des angekauften Forderungsbetrages ein.

Das heißt, dass die angekauften Brutto-Forderungen zu Beginn mit 80 % bis 95 % bevorschusst werden. Mit dem einbehaltenen Betrag sollen dann eventuelle Mängeleinreden oder Reklamationen der Auftraggeber sowie Aufrechnungen, Boni, Skonti, Rabatte oder andere Abzüge abgedeckt werden.

Sobald Ihr Auftraggeber seine Rechnung begleicht, jedoch spätestens bei Eintritt eines Forderungsausfalls, wird der zunächst einbehaltene Betrag unverzüglich an Sie ausgezahlt. Nehmen Kunden berechtigte Abzüge vor, werden diese mit dem Sicherheitseinbehalt verrechnet.

Ein Abtretungsvermerk tritt beim Factoring auf. Damit Ihr Auftraggeber (der Debitor) über die Forderungsabtretung informiert ist, befindet sich auf der Rechnung ein sogenannter Abtretungsvermerk zugunsten von JITpay™.

Der Vermerk verpflichtet Ihren Auftraggeber dazu, seine offenen Forderungen ausschließlich auf das von JITpay™ angegebene Konto zu zahlen. Beim Factoring ist der Abtretungsvermerk fester Bestandteil der Rechnung. Er beinhaltet eine Kontoverbindung sowie eine unmissverständliche Aufforderung an den Auftraggeber, die Forderungen auf dieses Konto zu überweisen.

Der Vermerk soll sicherstellen, dass der Zahlungsfluss vom Auftraggeber direkt an uns als neuen Inhaber der Forderung erfolgt.

Unter einer Warenkreditversicherung wird die Absicherung gegen offene Rechnungen und Forderungen oder allgemein Forderungsausfälle verstanden. 

Die WKV schützt lediglich vor Forderungsausfällen und kommt im Falle einer Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit zum Tragen.

Mit dem JITpay™ Factoring haben Sie praktisch ein Rundum-Sorglos-Paket: Neben der sofortigen Zahlung Ihrer Rechnung übernimmt JITpay™ zusätzlich Ihr Mahn- und Inkassowesen.
Im Gegensatz zur WKV, die in der Regel nur 80 % – 90 % des Forderungsausfalls abdeckt, erhalten Sie bei uns ganz nebenbei 100 %-igen Schutz vor Forderungsausfällen.

Wenn das wirtschaftliche Risiko vollständig vermieden werden soll und Sie Wert auf Liquidität legen, ist das JITpay™ Factoring einer WKV vorzuziehen.

Wir können Sie beruhigen, Factoring schadet nicht Ihrem Ruf. Ganz im Gegenteil: als verlässlicher Unternehmer handeln Sie sehr verantwortungsbewusst. Factoring ist eine gute Möglichkeit, die Liquidität Ihres Unternehmens zu sichern. Unternehmen mit guter Liquidität haben einen sehr guten Ruf bei Kunden, Lieferanten und Banken.

Alle Fragen zum Produkt/Service

Ihre Kunden können aus ganz Europa und aus der Türkei kommen (andere Länder auf Anfrage an support@JITpay.eu).

Derzeit ist der JITpay™ Service verfügbar, wenn Ihr Auftraggeber in einem der folgenden Länder ansässig ist: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Guernsey, Irland, Isle of Man, Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

JITpay™ prüft Ihre Bonität auf der Grundlage von Auskünften, die unter anderem von der Schufa oder Creditreform bereitgestellt werden. Bei höheren Finanzierungslimits fordert JITpay™ weitere Unterlagen direkt von Ihnen an, wie z. B. Jahresabschlüsse oder aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWAs).

JITpay™ vergibt für jeden Kunden ein Finanzierungslimit. Das Finanzierungslimit ist eine Obergrenze für die Summe aller von Ihnen gekauften Rechnungen, die vom Auftraggeber noch nicht bezahlt wurden, d.h. noch offen sind. 

Ja, JITpay™ ist bestrebt, Ihnen immer einen ausreichenden Finanzierungsrahmen zur Verfügung zu stellen. Die Höhe Ihres Finanzierungslimits ist immer eine individuelle Entscheidung von JITpay™ und basiert auf der Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse Ihres Unternehmens.

Fragen, die vor dem Registrierungsprozess aufkommen

Die Factoring-Finanzierung ist kein Kredit, sondern eine Möglichkeit für Sie, bestehende Forderungen in Bargeld umzuwandeln. Der Factor (in diesem Falle JITpay™) kauft Ihre Forderungen mit einem Abschlag an, sodass Sie keine Zinsen zurückzahlen müssen und keine neuen Schulden in Ihrer Bilanz entstehen.

Sie müssen noch nicht lange im Geschäft sein – einige Dienstleister bieten inzwischen sogar Factoring für Existenzgründer an.

Factoring bietet eine Finanzierung sowohl für neue Rechnungen als auch für ausstehende Rechnungen. Förderfähige Rechnungen sind: 

  • Laufend 
  • Nicht überfällig gemäß den Bedingungen Ihres Unternehmens 
  • Von einem anderen Unternehmen zahlbar 
  • Nicht verpfändet – kein anderes Unternehmen darf einen Anspruch auf die Rechnung haben 

Nein, sie müssen nicht jede Rechnung fakturieren. Es ist normal, dass manche Auftraggeber schneller zahlen als andere.

Sie können selbst entscheiden, welche Auftraggeber und Rechnungen Sie fakturieren möchten.

Bei JITpay™ sind Sie an keinen langfristigen Vertrag gebunden. Sie können jederzeit mit einem schriftlichen Hinweis die Zusammenarbeit beenden.

Ja, Sie kommen auch mit nicht perfekter Bonität für Factoring in Frage! Die meisten Factoring-Unternehmen richten sich bei ihren Finanzierungsentscheidungen nicht nur nach der Bonität und dem Zahlungsverhalten Ihrer Auftraggeber. Somit können Sie auch bei Problemen in der Vergangenheit mit Factoring wieder auf die Beine kommen.

Nein, bei JITpay™ müssen Sie kein monatliches Mindestvolumen einreichen, um mit uns als Factoring-Unternehmen zusammenzuarbeiten.

In der Regel gibt es keinen Höchstbetrag für die Finanzierung. Factoring wächst mit Ihrem Unternehmen.

Registrierungsprozess/Nutzung

Sie registrieren sich ganz einfach auf unserer Website. Dazu brauchen Sie Ihre Unternehmensdaten und Ihre persönlichen Daten.

Zunächst wird nach Ihren persönlichen Informationen gefragt. Füllen Sie die gewünschten Felder mit den benötigten Informationen aus. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie einen Aktivierungslink für Ihren Account sowie Ihre Zugangsdaten finden. Außerdem erhalten Sie dort auch unsere Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.
Aktivieren Sie Ihren Account, indem Sie auf den Link klicken und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Füllen Sie nun alle erforderlichen Informationen aus und verifizieren Sie sich im nächsten Schritt. Dafür müssen Sie vertretungsberechtigt sein.

Es folgt nun der Legitimationsprozess. Ihnen stehen dafür drei Verfahren zur Auswahl: Die Legitimation über Video Ident, Post Coupon oder Identity Shop. Wählen Sie eine der Möglichkeiten und folgen Sie den Anweisungen. Die Registrierung ist jetzt abgeschlossen und Sie profitieren ab sofort von unseren JITpay™ Serviceleistungen.

All Ihre Vertrags- und Nutzungsbedingungen liegen zudem in Ihrem JITpay™-Portal für Sie bereit.

JITpay™ ist verpflichtet, alle Vertragspartner nach den Vorschriften des Geldwäschepräventionsgesetzes zweifelsfrei zu identifizieren. Dieses Verfahren ist vergleichbar mit den Prüfungen zur Eröffnung eines Kontos bei Ihrer Bank.

Mit den erforderlichen Unterlagen kann JITpay™ ein neues Konto in den meisten Branchen innerhalb von nur 1 bis 3 Werktagen einrichten.

Alle Fragen beantwortet?

Dann steht der Registrierung nichts mehr im Weg. Die Registrierung bei JITpay™ ist kostenlos und ohne Vertragslaufzeit. Probieren Sie es doch einfach mal aus:

Kostenlose Registrierung